fbpx

2018 das Jahr der Verspätungen

Die Fluggesellschaften haben 2018 den Rekord der Verspätungen gebrochen. Etwa 29.000 Flüge von und nach Deutschland sind gestrichen worden und etwa 8.600 hatten eine Verspätung von mehr als drei Stunden. Das geht aus einer Auswertung einer europäischen Datenbank hervor.

Mit 1408 Fällen, in denen alle, mehr als drei Stunden verspätet bei der Ankunft waren, lag die Fluggesellschaft Eurowings im Jahr 2018 als Spitzenreiter vorn. Hinsichtlich der Anzahl von Flugausfällen kann die Fluggesellschaft Lufthansa 2018 den ersten Platz als größte Fluggesellschaft vorweisen. Insgesamt strich die Lufthansa 12672 Flüge im vergangenen Jahr.

Mit 1408 Fällen, in denen alle, mehr als drei Stunden verspätet bei der Ankunft waren, lag die Fluggesellschaft Eurowings im Jahr 2018 als Spitzenreiter vorn. Hinsichtlich der Anzahl von Flugausfällen kann die Fluggesellschaft Lufthansa 2018 den ersten Platz als größte Fluggesellschaft vorweisen. Insgesamt strich die Lufthansa 12672 Flüge im vergangenen Jahr.

Die wesentliche Ursache für die enorme Anzahl von Flugverspätungen seitens Eurowings ist auf die Übernahme der Fluggesellschaft Air Berlin zurückzuführen. Durch die Übernahme der Insolventen Air Berlin hat sich die Eurowings übernommen, außerdem kam es im Monat November 2018 zu einer vermehrten Anzahl von Warnstreiks bei der Fluggesellschaft.

Vor allem die Flugstrecke von Köln nach Mallorca war besonders stark von Flugverspätungen betroffen.

In der Hochsaison zwischen den Monaten April und Oktober 2018 wurden 21.280 Flüge gestrichen und 6.396 Flugzeuge kamen mit einer Verspätung von mehr als drei Stunden erst am Zielort an. Prozentual gesehen war dies ein Zuwachs von mehr als 60 % als im Vorjahr.

Die Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) lud Vertreter der Verbraucherschutzverbände, Fluggesellschaften und Flughäfen zum Gespräch ein Anfang Dezember.

Die zahlreichen Flugverspätungen und Ausfälle im vergangenen Sommer waren Anlass für das Treffen im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin. Zum Ausgleich der erhöhten Anzahl von Flugverspätungen und -ausfällen versicherten die Fluggesellschaften die Beantragungen von Entschädigungen nach der EU-Fluggastverordnung 261/2004 zu erleichtern.

Quelle: Tagesspiegel und Tag24